Zucchini Umami

Japaner haben ihn entdeckt: Umami ist der fünfte Geschmackssinn neben süß, salzig, sauer und bitter. Auf gut deutsch: er beschreibt die Schmackofatzigkeit eines Gerichtes.
mit mediterranen Gemüsen ist ganz einfach Umami zu erreichen. So „fade“ Zucchini erscheinen mögen, zusammen mit reifen Tomaten z.B. erheben sie sich zu wahren Göttinnen des Geschmackes. Ganz besonders bei diesem einfachen Gericht:

Zutaten (für zwei Personen):

4 mittelgroße Zucchini
1 Spitzpaprika, rot
1 mittelgroße, rote Zwiebel
1 Zehe chinesischer Knoblauch
1 rote Chili
je 1 Zweig Rosmarin, Zitronenthymian, Oregano
4 Blätter Salbei
1 EL Ketchup oder Maggi Texicana
Salz, Pfeffer
1 Büffelmozzarella
Kirschtomaten
Schmelzkäsescheiben
1 EL gehackter Basilikum

Zubereitung:

  • Zucchini der Länge nach halbieren und das Kernfleisch mit einem Teelöffel herauskratzen.
  • Die Zwiebel, die Paprika, den Knoblauch fein würfeln und in 1 EL Olivenöl anschwitzen.
  • Gehackte Kräuter dazu geben und kurz durchschwenken.
  • Chili in Ringen und den Ketchup dazu geben, salzen, pfeffern und je nach Tomatenqualität etwas Zucker darüber streuen.
  • Den Mozzarella in kleine Würfel schneiden und unter die erkaltete Zwiebel-Paprika-Masse mischen.
  • In die Aushöhlungen der Zucchinis füllen.
  • Tomaten in dicke Scheiben schneiden und in die eingefüllte Masse stecken.
  • Ab damit in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen (bei mir meist Ober-/Unterhitze) und ca. 20 Minuten backen.
  • Wenn die Tomaten glasig sind und beginnen zu zerlaufen, den Käse in Streifen über die Füllung legen und unter dem Grill ein paar Minuten überbacken. Aufpassen: Das geht meist sehr schnell. Der Käse wird leicht schwarz.
  • Mit Basilikum dekorieren und noch einmal pfeffern.

Die Gemüse- und Kräuteraromen vereinen sich auf unvergleichliche Weise zu einem runden, vollen Geschmackserlebnis. Hier noch Hackfleisch dazuzugeben wäre gefrevelt. Und das sagt ein Fleisch-Freak!

Zubereitungszeit: 20 Minuten + 30 Minuten im Ofen

Dieser Beitrag wurde unter Vegetarisch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Zucchini Umami

  1. loeffelchen sagt:

    Wow, vegetarisch hab ich das auch noch nie gegessen, werde es aber bald nachholen! Klingt wirklich sehr Umami 🙂
    Dann steuer ich vielleicht bald die fleischige Variante bei…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.