Kartoffel-Auberginen-Curry

Kartoffel-Auberginen-Curry

An heißen Tagen genau das Richtige. Bringt den Kreislauf auf Trab, treibt kühlenden Schweiß auf die Stirn und ist leicht verdaulich. Das Original kam heute von essen&trinken-„Für jeden Tag“ frisch in meinen Maileingang. Ein Blick aufs Thermometer machte mir sofort klar: Das muss es heute geben!

Kartoffel-Auberginen-Curry
Recipe Type: Hauptgericht
Cuisine: Indisch
Author: Henning Raab nach einem essen&trinken-Für jeden Tag-Rezept
Serves: 2
Schmeckt besonders gut mit einem Klecks Ziegen-Joghurt
Ingredients
  • 30 g frischer Ingwer
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • 450 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Tomatenmark
  • 2 TL mildes Currypulver
  • 1 TL scharfes Currypulver
  • 1 Dose Cherrytomaten (400 g)
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 Aubergine (300 g)
  • 2 Tl Sesamsaat
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Zitronenzucker (ganze Zitrone mit gleicher Menge Zucker im Mixer schreddern)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Bund Koriandergrün
Instructions
  1. Ingwer, Zwiebeln, Knoblauchzehen, Chilischote fein würfeln.
  2. Kartoffeln in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  3. Ingwer, Zwiebeln, Knoblauch und Chili in Olivenöl glasig dünsten.
  4. Kartoffelwürfel zugeben und kiurz mitbraten.
  5. Tomatenmark und Currypulver unterrühren.
  6. Tomaten und Gemüsebrühe dazu gießen.
  7. Aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 25 Min. köcheln.
  8. Während dessen Aubergine würfeln.
  9. In einer beschichteten Pfanneohne Öl erhitzen die Auberginenwürfel braten bis sie braun und weich werden, dabei gut wenden.
  10. Mit dem Sesam bestreuen und weiter rösten (gut umrühren dabei, der Sesam brennt leicht an).
  11. Curry darüber streuen und kurz weiter braten.
  12. Mit Honig ablöschen, gut umrühren und karamellisieren lassen.
  13. Die karamellisierten Auberginen vom Herd nehmen, salzen und pfeffern und zu zwei Dritteln unter die Kartoffeln heben.
  14. Das Curry mit Zitronenzucker abschmecken.
  15. Korianderblättchen grob hacken und darüber streuen.
  16. Mit den restlichen Auberginenwürfeln bestreuen und mit blühendem Koriander dekorieren.
3.2.1230

 

Dieser Beitrag wurde unter Vegetarisch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.