Hähnchenfilet im Zucchinimantel

Nach den Osterschlemmereien ist nun etwas Leichteres angesagt.
Wenn ich Lust auf Hühnchen hab, greife ich immer gerne auf das Rezept von Dr. Oetker zurück: Hähnchenfilet im Zucchinimantel

Natürlich etwas abgeändert 🙂

Zutaten: für 4 Personen

ca. 2 große Zucchini, mindestens aber 900 g
4 Hähnchenbrustfilets, je etwa 140 g
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
ca. 200g Crème fraîche
Thymian getrocknet (hatte ich), oder etwa 4-5 Zweige Thymian frisch
150 ml Hühnerbrühe
3 Zwiebeln
4 mittlere-kleine oder 3 ganz große gelbe Paprikaschoten
etwa 1/2 Bund glatte Petersilie
2 EL Olivenöl
abgeriebene Zitronenschale von 1/2 unbehandelten Zitrone
Zucker
frisch geriebene Muskatnuss
Olivenöl

Zubereitung: Zeit ca. 50 Minuten (inkl. 30 Minuten Backzeit)

 

  • eine flache Auflaufform mit etwas Olivenöl fetten und den Ofen auf 180°C Umluft (Ober-/Unterhitze ca. 200°C) vorheizen
  • Zucchini waschen, der Länge nach mit einem Hobel mindestens 20 dünne Scheiben schneiden
  • Scheiben etwas salzen, 10 Min. ziehen lassen und mit Küchenpapier trocken tupfen (dadurch werden die Scheiben „labbrig“ und formbar, ohne zu zerbrechen)
  • restliche Zucchini als Beilage in grobe Streifen schneiden
  • Hähnchenbrustfilets unter fließendem kalten Wasser abspülen, trocken tupfen, salzen und pfeffern
  • für jedes Filetstück min. 4-5 Zucchinischeiben (richtet sich auch nach der Länge der Hähnchenbrust) leicht überlappend nebeneinander legen, dünn mit etwas Crème fraîche bestreichen und mit Thymian gleichmäßig bestreuen
  • jedes Filet einzeln eng darin einwickeln
  • Filets mit der „Nahtstelle“ nach unten in die Auflaufform legen und auf dem Rost in den Backofen schieben. Backzeit im Ofen insgesamt ca. 30 Minuten
  • nach 15 Minuten gut die Hälfte der Hühnerbrühe angießen
  • Zwiebeln in Scheiben schneiden
  • Paprikaschoten putzen und in Streifen schneiden
  • Petersilie fein hacken
  • 2 EL Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln, Paprika- und restliche Zucchinistreifen darin anbraten und in etwa 2 Minuten bissfest garen
  • mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken
  • Form aus dem Ofen nehmen, Filets in Alufolie wickeln und warm stellen
  • Brühe aus der Form mit der restlichen Brühe und übriger Crème fraîche in den Topf mit dem Gemüse geben und etwas einköcheln lassen
  • Zitronenschale unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken
  • Petersilie unterrühren

Und fertig 🙂

Ist bis auf das Wickeln wirklich einfach zuzubereiten und schmeckt wunderbar leicht und frisch.

Wenn man viel Gemüse macht, braucht man nicht wirklich Beilage dazu, es würde aber auch Reis (ich mag gerne Parboiled) oder Baguette als Beilage passen.

Dieser Beitrag wurde unter Geflügel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Hähnchenfilet im Zucchinimantel

  1. Masja sagt:

    Gestern hatte ich Besuch von einer lieben Freundin, die irgendwie so halb Vegetarierin ist: kein Fleisch bitte, aber Fisch ist okay. Weil mich dieses Rezept schon lange reizt, haben wir schnell mal das Putenfleisch durch edles Lachsfilet ersetzt. Und siehe da: es funktioniert, schmeckt hervorragend und es ändert sich nicht mal die Garzeit. Fantastisch! Nur zu empfehlen. Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept, Löffelchen!

    • loeffelchen sagt:

      Das freut mich aber, dass das geklappt hat Masja!
      Super zu wissen, dass die Garzeit die gleiche bleibt! Ich werde es selbst hoffentlich bald ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar zu loeffelchen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.