Taboulé nach löffellöffelchen-Art

Das Taboulé ist ein super einfacher Salat könnte man sagen.
Er hat wenig Vorbereitungszeit, muss aber ein paar Stunden ziehen, ist leicht und passt super zu anderem Gemüse oder was schön Fleischigem 🙂
Toll ist das Taboulé auch als Beilage zu Gegrilltem zu verwenden oder als Mitbringsel auf einer Party.

Die angegebene Menge reicht als Beilage für ca. 8 Leute

Zutaten:
ca. 300 g CousCous
1 dickes Bund frische glatte Petersilie vom Türken, gehackt
1 dickes Bund frische Minze, gehackt
1 großes Bund Basilikum gehackt
1 Dose Tomaten gestückelt, 400 g (habe eine Packung mit 500 g zu Hause gehabt, z.B. von Rewe so ein Tetrapack, da sind 500 g drinn)
500 g Cocktailtomaten
1-2 Zitronen, der Saft davon
3 Zehen Knoblauch
4-6 EL Olivenöl
4 EL Balsamico
Salz
Pfeffer
Zucker (ca. 2 gute gehäufte TL)

Zubereitung: 20 min (das Hacken dauert so laaaange) + Ziehzeit

  • CousCous in eine große Schüssel geben.
  • alle Kräuter und den Knoblauch (Knoblauch sehr fein) hacken und dazu geben.
  • schonmal alles gut miteinander vermischen, vorallem wegen des Knoblauchs.

  • die Dose Tomaten dazugeben, alles gut durchrühren (fängt sofort ein wenig zu quellen an) und mit Olivenöl, Balsamico, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  • nun das Taboulé einige Stunden (ich machs gerne über Nacht) durchziehen und quellen lassen.
  • nun eventuell noch einmal mit Salz, Pfeffer und Zucker nachwürzen
  • die Cocktail-Tomaten halbieren/viertelen und unterrühren
  • am Ende alles mit dem Saft der Zitronen etwas säuern (mindestens 1,5 Zitronen sollten auf die große Menge schon rein, das kann aber je nach Geschmack auch variiert werden.)

Fertig
so gelingts einfach immer 🙂

Tipp:
Am Besten kauft man sich Kräuter, wie etwa die Petersilie oder die Minze, in einem türkischen Supermarkt. Dort wird vor allem die Petersilie nach Gewicht verkauft und bei einem Kilopreis von etwa 5 – 6 Euro ist diese dort unschlagbar günstig im Vergleich zum normalen Handel.

Was Petersilie im Allgemeinen betrifft greife ich ausschließlich auf glatte Petersilie zurück. Diese ist in meinen Augen wesentlich aromatischer als die gekräuselte.

Da im Moment Minze etwas schwerer zu bekommen ist, habe ich auf den Gemüsehändler meines Vertrauens zurückgegriffen. Da dort auch gewogen wird, ist es immer noch günstiger als im Supermarkt (und zum Teil qualitativ auch besser). Die aromatischen Cocktailtomaten habe dort ebenfalls einen Platz in meinem Einkaufskorb gefunden.

Dieser Beitrag wurde unter Salate, Vegetarisch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.