Eierlikörkuchen

Feiner Eierlikörkuchen

Waaaaaas, morgen ist Ostern und der Kuchen fehlt noch? Hier gibt’s ein ganz schnelles Rezept mit einem „all in Teig“ (alles auf einmal in eine Schüssel). Für Eierlikörliebhaber wie mich ein Muss zu Ostern 🙂

Ich gebs ja zu, kochen kann ich „frei Schnauze“ aber beim Backen (vor allem süße Kuchen und Torten) fällt mir da schwer. Oft kommt es auf genau 1 Ei an, ob es am Ende was wird oder nicht. Meist kombiniere ich auch Backrezepte, z.B. der Boden von dort, die Füllung von hier und das Topping wieder von wo ganz anders.

Dieses Rezept ist von oetker.de, meine erste Adresse wenn ich nach einem Backrezept suche. Ein super saftiger und leckerer Kuchen.

Eierlikörkuchen
Recipe Type: Kuchen
Author: Löffelchen
Ein schneller saftiger Eierlikörkuchen. Das Rezept ist für einen Kastenkuchen 30×11, müsste aber auch in einer Gugelhupfform funktionieren. Der Kuchen kann sogar 2 Tage im Voraus gebacken werden, er ist super Saftig. Ich habe 4 Tage daran gegessen 😀
Ingredients
  • 125 g Mehl
  • 125 g Speisestärke
  • 1 Päckchen bzw. 4 gestrichene TL Backpulver
  • 250 g Puderzucker
  • 1 TL gemahlene Vanille (kaufe ich immer im Reformhaus von Brecht), oder 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 ml Speiseöl, z.B, Sonnenblumenöl
  • 250 ml Eierlikör (ich steh einfach auf Verpoorten)
  • 5 Eier
  • FÜR DEN GUSS
  • 50 g Puderzucker
  • 1 EL Eierlikör
Instructions
  1. Form einfetten und Ofen vorheizen (Umluft 160 °C – ich nehmen bei Kuchen immer Umluft – Ober-/Unterhitze 180 °C)
  2. Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer Schüssel mischen, Puderzucker dazu sieben und ebenfalls kurz umrühren.
  3. alle übrigen Zutaten mit dazu geben und den Teig kurz auf niedrigster, ann auf höchster Stufe 1-2 Min. zu einem glatten Teig rühren.
  4. Teig in die Form gießen und den Kuchen auf dem Rost auf der mittleren Schiene 60 Min. backen.
  5. den Kuchen nach dem Backen noch 10 Min. in der Form lassen, danach auf einem mit Backpapier belegtem Kuchenrost stürzen und auskühlen lassen.
  6. jetzt einen Guss mit 50 g Puderzucker und ca. 1 EL Eierlikör anrühren, die Masse ist zäh und man denk am Anfang es löst sich nicht auf, aber Vorsicht! wenn man zu viel Eierlikör nimmt fließt der Guss nur runter. Nach belieben auch gerne die doppelte Menge nehmen, wenn man gerne noch mehr Eierlikörgeschmack mag. Den Guss mit einem kleinen Löffel auf den Kuchen fließen lassen.
  7. fertig 🙂
3.2.2802

 

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Desserts abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.