Thunfisch im Himbeerlack mit Ingwer-Lauch und Ruccola mit Wasabicreme

ThunHimbeerlack

 

Schon lange hat mich dieses Rezept gereizt. Der Aromenmix von Ingwer und Himbeeren zu Thunfisch klingt einfach verlockend. Thunfisch ist schwierig in der Zubereitung und außerdem recht teuer. Er wird ganz schnell gar, ist dann zu trocken und der Ärger über das viele Geld verhagelt einem den Genuß erst recht. An sich ist das Rezept ganz einfach, trotz der Herausforderung des Fisches. Und wie alle einfachen Gerichte schmeckt auch dieses unglaublich gut!

Der Himbeerlack passt auch wunderbar zu Ente.

Thunfisch im Himbeerlack mit Ingwer-Lauch und Ruccola mit Wasabicreme
Recipe Type: Hauptgericht
Cuisine: Fisch
Author: Henning Raab
Prep time: 30 mins
Cook time: 15 mins
Total time: 45 mins
Serves: 2
Ingredients
  • 2 Stangen Lauch
  • 3-4 cm frischer Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer weiß
  • Muskat
  • 2 TL Wasabi
  • 1 EL Mayonaise
  • 2 EL Creme Fraiche
  • 1TL Honig
  • 1 TL Apfelessig
  • 1TL Roter Pfeffer
  • 125 g Himbeeren TK
  • 100 g Puderzucker
  • 2 Thunfischsteaks (vom Weißen Thun, aus MSC-zertifiziertem, delfinfreundlichen Fang!)
  • Meersalz (Fleur de Sel)
  • Backpapier
Instructions
  1. Für den Ingwer-Lauch mit Ruccola:
  2. Lauch halbieren, waschen und in feine Streifen schneiden (à la Julienne).
  3. Ingwer und Knoblauch hacken und in der Butter anschwitzen.
  4. Den Lauch dazugeben, anschwitzen, ca. 5 Min. köcheln (sollte nicht zerfallen, sondern noch Biss haben).
  5. Vom Herd nehmen und mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und viel Muskat von der Reibe würzen.
  6. Ein paar Rucolastengel klein schneiden und mit dem Lauch vermengen.
  7. Wasabicreme:
  8. Wasabi mit Majo, Crème Fraiche, Honig und Essig vermengen, nach Belieben salzen und schärfer oder milder abschmecken.
  9. Für den Thunfisch:
  10. Roten Pfeffer in einem groben Sieb verreiben. Dabei fallen die Schalen durch und die Kerne bleiben im Sieb. Kerne wegwerfen, Schalen aufheben.
  11. TK-Himeeren mit 40 Gramm Puderzucker in eine Schüssel geben und über Nacht auftauen und Saft ziehen lassen.
  12. Himbeeren durch ein feines Sieb streichen und den Saft auffangen.
  13. Gramm Puderzucker in einer Pfanne bei milder Hitze schmelzen
  14. Mit dem Himbeersaft ablöschen, gut verrühren.
  15. Bevor der Himbeerlack braun zu werden beginnt, die Thunfischfilets und die Pfefferschalen in die Pfanne geben, mehrmals wenden und nach ca. zwei Minuten wieder hinausnehmen. Die Dauer hängt von der Dicke der Steaks ab. Der Fisch wird außen schnell gar und soll im Idealfall innen noch fast roh sein.
  16. Thunfisch auf Backpapier legen und noch einmal mit Himbeerlack bestreichen.
  17. Mit grobem Meersalz würzen.
3.2.1230

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Fisch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.