Kartoffel-Tomaten-Creme auf Spaghetti

Das Schlaraffenland gibt es nur im Märchen – im Internet gibts aber die Schlaraffenwelt, ein wundervoller Kochblog. Und da hab ich Ravioli mit Kartoffel-Tomaten-Knoblauchcreme-Füllung gesehen. Kartoffeln mit Nudeln essen wir schon immer gerne. Obwohl das sehr ungewöhnlich klingen mag, schmeckt es doch ausgesprochen gut. Ravioli machen allerdings etwas Arbeit und faul wie ich bin, haben ich deshalb darauf verzichtet und die Creme als Sugo gekocht:

Zutaten (für 2 Personen):

200 g mehligkochende Kartoffeln
100 g getrocknete, eingelegte Tomaten
1 Zehe chinesischer Knoblauch
100 g Ziegenfrischkäse
100 g Schafs-Ricotta
frische Chili-Schoten
reichlich bestes Olivenöl
Basilikumöl
1 EL weißer Balsamico
Salz und Pfeffer
Parmesan
Basilikum
250 g Spaghetti 

Zubereitung (ca. 20 Minuten):

  • Kartoffeln schälen, vierteln und weich kochen.
  • Abgießen, etwas abkühlen lassen und mit einer Gabel verdrücken.
  • Die Kartoffelmasse und den Knoblauch mit den getrockneten Tomaten im Mixer aufschlagen.
  • Den Ricotta, den Frischkäse und Olivenöl unterrühren.
  • So viel Olivenöl zugeben bis die Sauce cremig vom Löffel fließt.
  • Mit fein gehackten Chilis, Basilikumöl, Salz, Pfeffer und einem Spritzer Balsamico würzen.
  • Sauce noch einmal kurz unter Rühren aufkochen und über die Spaghetti geben.
  • Parmesan darüber hobeln und mit gehackten Basilikumblättern bestreuen.

Tip: Dazu passen auch geröstete Pinienkerne oder geröstete Mandelblätter.

Dieser Beitrag wurde unter Pasta, Vegetarisch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Kartoffel-Tomaten-Creme auf Spaghetti

  1. Stephi sagt:

    Huhu,

    das klingt nach einer sehr leckeren Sauce, die mal ganz anders daherkommt, werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

    LG, Stephi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.